die kunst ein bewusstes & kreatives leben zu führen
BioLandgut Tiefleiten Saunabereich

Weg mit den Giftstoffen!

𝚆𝚎𝚛𝚋𝚞𝚗𝚐 | Seit 20 Jahren wird im BioLandgut Tiefleiten im bayrischen Wald “bio” und Nachhaltigkeit praktiziert. Mit einer ganzheitlichen Anleitung zu einem bewussten Selbst ist es ein wunderbarer Ort, um Kraft und Ruhe zu tanken. Die hügelige Landschaft lädt aber auch zum Wandern und Erkunden ein. Ob durch schöne Waldabschnitte oder über Felder, es ist herrlich schön dort.

Hedwig Hemmerlein-Kohlmünzer und ihre Tochter Johanna, die nach 10 Jahren wieder nach Hause zurückgekehrt ist, streben Autarkie an. Somit findet man hier ein Blockheizkraftwerk, Solarzellen auf den Dächern, Photovoltaik, eine vollbiologische Kläranlage, einen Naturbadeteich und sogar hauseigenes Bergquellwasser. Die Qualität des Wassers hat nicht nur beim Trinken überzeugt, nein, auch beim Haarewaschen und Duschen habe ich den positiven Effekt naturbelassenen Wassers sofort gespürt. Meine Haare waren schon beim zweiten Waschen seidig-zart und meine Haarseife habe ich kaum benötigt.

Das familiengeführte Landgut achtet darauf, dass seine Gäste einen unbelasteten und entspannten Aufenthalt genießen können und bietet in allen Zimmern Strahlungsfreiheit und Elektrosmog-Reduzierung.

Im Landgut Tiefleiten ist man auf Fasten spezialisiert und es wird neben dem Basenfasten auch das Heilfasten angeboten. Jedoch sind natürlich auch “Normal-Esser” willkommen. Diese kommen dann in den Genuss von fantasievollen Gerichten mit etwa 70% basenbildenden und 30% säurebildenden Lebensmitteln.

Basenfasten – was ist das überhaupt?

Das Basenfasten ist eine sanfte, aber trotzdem effektive Form der körperlichen Entgiftung mit viel Obst, Gemüse und anderen basenbildenden Lebensmitteln. Es stellt unser Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper wieder her. Heutzutage ist Übersäuerung nämlich keine Seltenheit mehr. Sie entsteht vorrangig durch eine Fehlernährung mit zu viel säurebildenden Lebensmitteln. Aber auch durch zu viel Stress und mangelnde Bewegung kann der Körper übersäuert werden.

Im Unterschied zum Heilfasten kann man sich beim Basenfasten richtig satt essen. Es sollte viel Wasser und Kräutertee getrunken werden, um die Ausschwemmung der schädlichen Stoffe aus dem Körper zu unterstützen. Einläufe, Leberwickel, Fuss- und Vollbäder aber auch die Infrarot-Kabine, die Sauna und Massagen unterstützen den Entgiftungseffekt.

Wer es ganz genau wissen will, kann hier jeden Tag an den angebotenen Programmpunkten teilnehmen. Es gibt jeden Abend Informations-Vorträge oder -Filme zu den Themen Fasten und Ernährung, tägliche Sport- und Bewegungsangebote und basische Koch- und Backkurse.⠀

“Was ich nicht essen kann, kommt nicht auf meine Haut.“

Den ganzheitlichen Ansatz findet man auch im Wellnessangebot wieder. Es werden ausschließlich biologische Öle, heilende Kräuter aus dem eigenen Garten, Basensalz und basische Naturkosmetik eingesetzt.

In meinem gebuchten Paket waren zwei Massagen dabei, die ich beide noch nicht kannte. Bei der Bürstenmassage wird der ganze Körper mit einer feinen Bürste rhythmisch abgeschrubbt. Das fühlte sich in den ersten paar Sekunden etwas gewöhnungsbedürftig an, legte sich aber schnell wieder und als es zu Ende war, wollte ich gar nicht aufstehen, weil es so angenehm war. Die ganze Haut hat gekribbelt und ich fühlte mich unglaublich belebt.
Am zweitletzten Tag kam ich noch in den Genuss einer Salz-Öl-Massage, bei der warmes Sesamöl und Basensalz zum Einsatz kamen. Erst wurde partiell das Öl etwas einmassiert, danach wurde das Salz fein darübergerieselt und dann ordentlich einmassiert. Diese Art von Peeling tat sehr gut und hat eine langfristige Wirkung. Nach der Massage duscht man sich warm ab und lässt den Ölfilm auf seiner Haut. 3 Tage nach der Massage hatte ich immer noch superzarte Haut, obwohl ich zwischenzeitlich auch geduscht hatte. 😉

Du bist nicht allein

Während des Fastens wird man von der Chefin und Fastenleiterin Hedwig und ihrem Team gut betreut. Seien es die ausgiebigen Informations-Vorträge, die Einzelberatungen oder aber auch das tägliche Kurzgespräch am Frühstückstisch. Jede körperliche und seelische Veränderung kann besprochen werden.

Sehr schön finde ich persönlich auch, dass man nicht alleine fasten muss. Neben einigen Paaren reisten in meiner Fastenwoche auch viele alleine an, man fand schnell Anschluss und tauschte sich aus. Wer jedoch lieber für sich bleibt, kann auch dies wunderbar durchziehen. Alles ist möglich, nichts muss.

Entgiftung für die Seele

Da wir nicht nur durch falsche Ernährung übersäuert werden können, sondern auch durch Stress jeglicher Art, ist es keine Überraschung, dass das Fasten auch die seelische Entschlackung anregt. Viel Zeit für sich selbst, seinen Körper und sein Wohlbefinden zu haben, schafft Platz und Raum für Themen, die sonst vielleicht keinen bekommen. Meine Erfahrung zeigt jedoch, dass all diese Themen wichtig anzuschauen sind und deswegen ist dies eine schöne Art und Weise, diesen Raum zu schaffen. Zuzulassen und anzuschauen, was sich zeigt. Es eine Weile betrachten und dann weiterziehen lassen. Mit diesem Vorgehen kam ich am besten klar in dieser Woche und nach den ersten 3 „schlechten“ Tagen, konnte ich danach eine wunderbare neue Energie in meinem Körper, aber eben auch in meinem Herzen spüren. Eine kraftvolle Energie, die ich mit nach Hause nehmen durfte und die mir jetzt einen Schub in die richtige Richtung gibt.

„Das BioLandgut Tiefleiten ist der Ort, an dem der Mensch sich selbst und der Natur auf eine einfache, respektvolle und unabhängige Weise begegnet.”⠀

Fazit

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich habe mich von Anfang an super wohl und gut aufgehoben gefühlt im BioLandgut Tiefleiten und kann eine Fastenwoche hier wärmstens empfehlen.

>> Direkt zu den Angeboten <<

Kommentare (2):

  1. Susanne

    26. März 2019 at 12:01

    Liebe Vivianne,
    Du hast die Magie dieses Ortes sehr gut erfasst und beschrieben. Diese Woche Basenfasten hat meinen Mann und mich nachhaltig beeindruckt und wir sind dabei unser Leben umzukrempeln und auszumisten. Mit kleinen Schritten, aber es geht in die richtige Richtung und tut sooooo gut. Es war schön, Dich kennengelernt zu haben und ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg. Dein Blog gefällt mir gut und Du hast einen neuen Fan
    Liebe Grüße
    Susanne

    Antworten
    • vivianne

      26. März 2019 at 17:30

      Liebe Susanne,
      wie schön von dir zu hören! Ich habe mich auch sehr gefreut, dich kennenzulernen und mit euch zu entgiften. 😉
      Und toll zu hören, dass ihr euer Leben umkrempelt. Dann hat die Woche ja eine sehr langfristige Wirkung hinterlassen.
      Ganz liebe Grüsse
      Vivianne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.