die kunst ein bewusstes & kreatives leben zu führen

Natürlichkeit

Ania Grzeszek

Heute darf ich euch mein Interview mit Ania Grzeszek präsentieren. Ich habe sie im Zuge der Vorbereitungen für das “Back to the wool”-Retreat im Herbst  2018 digital kennengelernt und war ganz entzückt, dass tatsächlich jemand den gleichen Anspruch wie ich hat. Wichtig war mir nämlich, wenn es Goodie-Bags für die Retreat-Teilnehmer geben soll, diese nachhaltig und natürlich produziert wurden. All das habe ich bei Ania´s Label KALIKO gefunden. Und dazu noch eine wunderbare Person, die ich nun wirklich auch gerne mal im echten Leben treffen möchte.

Franzi Schädel

Franzi Schädel aus Schleswig-Holstein ist selbsternannte Ökofluencerin/Weltverbesserin, Vorbild für Menschen, die nachhaltiger leben wollen, aber auch Fotografin im Namen der Liebe. Mich begeistert ihre Vielfältigkeit und ihr Sanftmut. Und die Art und Weise, wie sie Dinge auf den Punkt bringt.

BioLandgut Tiefleiten Saunabereich

Weg mit den Giftstoffen!

Seit 20 Jahren wird im BioLandgut Tiefleiten im bayrischen Wald “bio” und Nachhaltigkeit praktiziert. Mit einer ganzheitlichen Anleitung zu einem bewussten Selbst ist es ein wunderbarer Ort, um Kraft und Ruhe zu tanken. Die hügelige Landschaft lädt aber auch zum Wandern und Erkunden ein. Ob durch schöne Waldabschnitte oder über Felder, es ist herrlich schön dort.

Valentina Consalvi

Valentina Consalvi

Ich hatte im Juni die Ehre, im Retreat des Laine Magazins, Valentina Consalvi kennenzulernen. Sie ist mir sofort ganz arg ans Herz gewachsen und seither möchte ich sie nicht mehr missen. Sie betreibt ihre Firma “Snailyarn” in Ariccia bei Rom und hat sich in den letzten Jahren in der Strickszene als Handfärberin einen Namen gemacht.

Franziska Haller, Inhaberin Spinnradl St. Leonhard

Franziska Haller

Seit 70 Jahren gibt es den Familienbetrieb “Spinnradl” in St. Leonhard im Passeiertal nun schon. Vor einigen Jahren hat Franziska Haller den Betrieb von ihren Eltern übernommen und führt ihn nun in 3. Generation weiter. Heute steht sie mir als Interview-Partnerin zur Verfügung und gibt uns die Möglichkeit, sie etwas besser kennenzulernen.

Janne Vollert, Köchin

Janne Vollert

Janne Vollert ist zertifizierte pflanzenbasierte Köchin und Ernährungsberaterin und steht mir heute im Interview Rede und Antwort. Sie wird bei “Back to the wool”, dem nachhaltigen Strickretreat, für unser Wohl sorgen und uns kulinarisch verwöhnen. Mit ihrer Ausbildung, die sie am Plant Based Institute, dem T. Colin Campbell Center for Nutrition Studies sowie der Ecodemy absolviert hat, beschreitet sie neue Wege im Beruf des Koches und gibt in Hamburg auch Workshops zu diesen Themen.

Ann Cathrin Schönrock

Ann Cathrin Schönrock

Ann Cathrin Schönrock aus Berlin ist heute mein flauschiger Interview-Gast. Sie hat in den letzten Monaten die Firma „modus intarsia“ auf die Beine gestellt und begeistert nun mit ihrer nachhaltig produzierten, hochwertigen Hundewolle „Chiengora“ die Strickwelt.

Winterzeit

Der Winter steht nun endlich vor der Tür. Wie sehr ich ihn in den letzten viel zu warmen Wochen herbeigesehnt habe. Ich sehnte mich nach Spaziergängen auf frischem, knirschendem Schnee, dick eingepackt von oben bis unten, und einem vor Freude völlig ausgeflippten Hund an meiner Seite.

Der weibliche Zyklus und JUNO & ME

Meine Mutter hat mir beigebracht, zu sagen, dass Tante Rosa zu Besuch ist, wenn ich mich dazu äussern muss, dass ich gerade meine Menstruation habe. Das habe ich tatsächlich sehr lange so praktiziert, dabei aber gemerkt, dass längst nicht alle Tante Rosa kennen. 😉

conscious creatives revolution

Revolution

Die Welt braucht eine Revolution. Eine Revolution von jedem Einzelnen von uns. Zusammen geht das allerdings besser als alleine.

Deswegen biete ich, zusammen mit Ingo Ballmann, seit Januar die regionale Gruppe „conscious creatives revolution“ im Rhein-Main-Gebiet an. Wir stellen den Rahmen, die Organisation und Moderation.

Lasst uns die grossen Fragen, die wir ans Leben haben, ergründen und Antworten sowie Lösungen finden! Jeder ist aufgerufen, seine Erfahrungen zu teilen und die anderen, wie auch sich selbst, zu stärken.
Dadurch kommen wir in Bewegung! Jeder in seinem Tempo und seinen Möglichkeiten und mithilfe der Gruppe.