die kunst ein bewusstes & kreatives leben zu führen

Erzähle mir deine Geschichte

Hier bin ich also und frage nach deiner Geschichte. Ist das etwas direkt? Vielleicht.

Aber offen gesagt, interessiert es mich nicht, wie du das Wetter gerade findest oder welchen Film du gestern gesehen hast. Zumindest nicht, wenn mir das “warum” dahinter verborgen bleibt. Ich interessiere mich für deinen inneren Kern, für deine Überzeugungen und deine Leidenschaften. Für das, was dich zum Weinen und vorallem zum Lachen bringt.

Ich bin der Überzeugung, dass alle Menschen ein großes Bedürfnis danach verspüren, gesehen und akzeptiert zu werden. Es gibt doch nichts Schöneres, als das verständnisvolle Lächeln eines Menschen, wessen gegenüber du dich gerade geöffnet und mitgeteilt hast.
Ankommen. Aufatmen. Wundervoll!

Was ist also mein “warum”?

Ich höre seit Jahren immer wieder von verschiedensten Menschen, dass das Erzählen meiner Geschichte und das Teilen meiner Ansichten wertvoll für sie ist. Dass sie inspiriert werden davon, wie ich mein Leben lebe. Und ja, nur wenn wir uns mitteilen, unsere Erfahrungen anderen zur Verfügung stellen, können wir wirklich voneinander lernen. Hiervon ist kein Lebensbereich ausgeschloßen. Der Launch dieses Blogs ist mein erster Schritt mein Wissen wahrhaftig und nachhaltig mit dir zu teilen. Den Austausch anzuregen. Mit dir in Kontakt zu kommen. Durch meine Texte etwas in dir zu bewegen oder dir weiterzuhelfen.
Vorallem aber auch, um von dir zu lernen und mich inspirieren zu lassen. Wo uns das hinführen wird, werden wir sehen.

Wer bin ich?

Ich bin Vivianne und ein Multipotentialist – endlich gibt es ein Wort dafür! Das habe ich erst kürzlich von Emilie Wapnick gelernt.
Und es gibt viele mehr von meiner Sorte, was mich sehr beruhigt. Man fühlt sich nämlich, wenn man so gestrickt ist, sehr oft etwas sonderbar. Weil die Gesellschaft kein Gefühl dafür hat, wie man mit solchen Menschen umgehen soll.

Was ein Multipotentialist ist? Das Wort beschreibt es schon ganz gut. Das sind Menschen, die sehr vielfältige Interessen haben, die sie auch sehr intensiv verfolgen und erlernen. Meist werden sie in den einzelnen Disziplinen sehr gut. Man könnte also auch sagen, dass das Menschen mit vielen Talenten sind.
Demnach ist es sehr schwierig für Multipotentialisten, sich auf einen Beruf zu fokussieren, den sie eine lange Zeit ausüben wollen.
Ich kenne das sehr gut von mir. Seit ich ins Berufsleben gestartet bin, hüpfe ich nach einer gewissen Zeit immer wieder zu was anderem. Bisher waren das 3 Berufe zwischen denen ich hin- und hergehüpft bin. Ich kann mich für einige Monate für einen davon sehr begeistern und mich ausgiebig damit beschäftigen und dann wird es sehr schnell wieder langweilig. Und die anderen Interessen, die ich habe, fehlen mir.
Alle Coaches, die ich bisher dazu aufgesucht habe, haben mir nahegelegt, mich endlich auf einen der Berufe zu konzentrieren und die anderen Interessen als Hobby zu verfolgen.
Das habe ich nun 15 Jahre lang versucht. Und ich bin kläglich gescheitert. Immer und immer wieder.

Glücklich macht das nicht.

Also habe ich vor Kurzem beschloßen, dass es an der Zeit ist, zu akzeptieren, dass ich viele unterschiedliche Talente habe, die ich gerne regelmäßig beruflich einsetzen würde. Diese Akzeptanz hat bewirkt, dass ich nun langsam Möglichkeiten sehe, wie ich einen Großteil davon vermutlich in einer zukünftigen Tätigkeit verknüpfen kann.

Nun werden wir einfach mal sehen, was sich aus der Sängerin, der psychologischen Kinesiologin, der Web-Designerin, der Strickerin und Stifteverliebten in mir so machen läßt. Ich bin sehr gespannt!
Und ich freue mich, dass du mich auf meinem Weg begleiten wirst.

Foto Titel: @nate_dumlao - unsplash.com
Foto Portrait: Ingo Ballmann

 

Kommentare (6):

  1. Sabine

    20. September 2018 um 14:31

    Liebe Vivianne, Instagram hat mich zu dir geführt und ich hab eben deine Geschichte gelesen und dachte: wie schön – noch jemand den es nicht auf einem Plätzchen hält und es gibt einige Parallelen. Auch bei mir hat es lange gedauert bis ich diese Vielseitigkeit akzeptiern konnte, wo doch immer behauptet wurde: man kann nur einem Herren dienen oder man wäre zu sprunghaft. Nein es sind so viele Teile da, die ausprobiert und gelebt werden wollen. Manches hält kurze Zeit, manches länger. Derzeit liegt mein Haupterweb auf Webdesign und Grafik und dort kann so vieles andere von mir einfliessen: der Lebenslehrer, die Malerin, die Kräutertante usw.. Die Kunden sind so vielfältig wie ich selbst und so kann ich mich in so viele einfühlen. Multipotentialist klingt gut. Ich hab inzwischen auch kapiert, dass alles zum rechten Zeitpunkt auf mich zukommt, dass sich Veränderungen als leise Ahnungen ankündigen, immer wieder mal Bilder vor dem inneren Auge erscheinen damit ich mich dafür öffnen und bereit machen kann und dann geschieht eine Veränderung. Ich glaub meine Seele hat das ganz gut im Griff. So schön von dir zu lesen und dass es dir ähnlich geht. Da werd ich wohl öfter mal zum Stöbern auf deine Seite kommen 🙂 Herzensgrüße, Sabine

    Antworten
    • vivianne

      20. September 2018 um 16:35

      Liebe Sabine,
      vielen lieben Dank für das Teilen deiner Geschichte. Das bedeutet mir viel.
      Ich habe eben noch auf deinem Instagram-Profil geschnuppert und gesehen, dass du auch so wollverliebt bist. Dann musst du unbedingt am Ball bleiben, denn ich plane für uns bewussten Strickerinnen etwas ganz zauberhaftes. 😉
      Es ist schon schön, wie man durch die sozialen Medien (so nervig ich sie manchmal auch finde) wundervolle Menschen entdeckt. Und schon fühlt man sich mit solchen Themen zum Beispiel nicht mehr allein.
      Ganz liebe Grüsse
      Vivianne

      Antworten
      • Sabine

        20. September 2018 um 17:07

        Liebe Vivianne,
        ich fühle da ebenso wie du. Das Internet – obwohl ab und an nervig – rückt die Gleichgesinnten näher zusammen. Und es gab Zeiten, da fühlte ich mich wie das Kuckuckskind der Gesellschaft und vorher der Familie. Das beginnt sich zu ändern und es ist schön Menschen wie dich zu entdecken 🙂 Ja wollverliebt bin ich eindeutig, das ist etwas, was mein ganzes Leben schon anhält und mich in den schwierigsten Situationen meines Lebens über Wasser gehalten hat. Dann bin ich mal neugirig was du planst 😉
        Herzensgrüße
        Sabine

        Antworten
        • vivianne

          20. September 2018 um 17:11

          Ach herrlich! 🙂

          Antworten
  2. Inna

    30. Juni 2018 um 20:12

    Es hat mir gut getan Deinen Beitrag zu lesen. Du hast Worte gefunden einen Zustand zu beschreiben, den ich anderen Menschen nur schwer erklären kann. Ich höre so oft „du musst Dich entscheiden, Du kannst nicht allen Dingen nachgehen“ oder „das geht nicht, Du kannst nicht das alles gleichzeitig machen“. Es ist immer wieder die gleiche Kernaussage, lediglich anders verpackt. Manchmal macht mich das wütend, traurig und ich fühle mich vor den Kopf gestoßen.
    Ist es nicht besser nach einer Lösung zu suchen, die Menschen zum Umdenken zu motivieren: Eine Möglichkeit zu finden, alle Vorlieben & Talente unter einen Hut zu bringen? Warum motivieren wir uns nicht gegenseitig anstatt Grenzen aufzuweisen, neue Wege & Möglichkeiten zu finden.?

    Ich bin so gespannt zu erfahren, welchen Weg Du für Dich gefunden hast., wie Du im Alltag Deine Sternstunden sammeln wirst :)))

    Viele Grüße
    Inna

    Antworten
    • vivianne

      30. Juni 2018 um 22:11

      Liebe Inna.
      Nun kenne ich auch endlich deinen Namen hinter deinem Instagram-Profil. 😉Sehr schön!
      Ich freue mich über deine Offenheit. Nun sind wir schon 2 Multipotentialisten in Wiesbaden. 😂 Und du hast völlig recht! Sich gegenseitig zu ermutigen und zu unterstützen bringt uns sicherlich weiter. Ich freue mich auf einen weiteren Austausch mit dir darüber. Vielleicht wird es jetzt mal Zeit für einen gemeinsamen Kaffee? 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.