die kunst ein bewusstes & kreatives leben zu führen

Der weibliche Zyklus und JUNO & ME

Meine Mutter hat mir beigebracht, zu sagen, dass Tante Rosa zu Besuch ist, wenn ich mich dazu äussern muss, dass ich gerade meine Menstruation habe. Das habe ich tatsächlich sehr lange so praktiziert, dabei aber gemerkt, dass längst nicht alle Tante Rosa kennen. 😉
Mit dieser Vorgehensweise wurde mir jedoch sehr subtil ein Glaubenssatz eingepflanzt, der nach wie vor sehr verbreitet ist, wenn es um Frauen und ihre Blutung geht: “Bloss nicht direkt darüber sprechen! Das gehört sich nicht.”
Da ich jedoch ein sehr direkter Mensch bin, bin ich sehr bald dazu übergegangen, es klar und deutlich auszusprechen. Ja, die Menschen reagieren auch nach wie vor oft noch gehemmt und überrascht, aber das hilft ja nix.
Fakt ist, die Natur hat uns einen wunderbaren Zyklus mitgegeben. Warum sollten wir also nicht dazu stehen, anstatt krampfhaft zu versuchen es zu verbergen?

Im Zuge meiner Kooperation mit Juno & Me und dem Test ihrer Bio-Tampons, habe ich das Thema des weiblichen Zyklus mal genauer betrachtet.

Vor der Industrialisierung wurde die Menstruation als Zeichen der Fruchtbarkeit und Weiblichkeit gesehen und geehrt. Die Blutung wurde als wichtige Reinigung des weiblichen Systems angesehen. In der schamanistischen Kultur wird die Menstruation auch heute noch als Geschenk gefeiert.

Bevor wir also den künstlichen Lichtquellen ausgesetzt wurden, hat sich unser Zyklus dem des Mondes angepasst. Bei Neumond haben die Frauen geblutet und bei Vollmond hatten sie ihren Eisprung. Der optimale Zyklus hat auch heute noch die Länge von 28 Tagen, genau wie der Mond-Zyklus.
Bei Neumond haben sich die Frauen gemeinsam zurückgezogen, um sich mit der eigenen Kraft in Verbindung zu bringen, die Kreativität zu steigern, die Intuition zu schärfen und das ins Leben zu rufen, was sie sich wünschten. Man sagt, es ist die kraftvollste Zeit für uns Frauen.

Die kraftvollste Zeit? Ich habe damals sehr gestutzt, als ich das las. Fühle ich mich doch während der Menstruation eher müde und kraftlos. Doch die meisten Frauen haben eine unglaubliche Angst davor, diese Müdigkeit zuzulassen. Und doch sind sich diverse Gesundheitslehren einig: Mindestens am ersten Tag der Menstruation sollten wir Frauen uns eine Auszeit nehmen. Dr. Christiane Northrup ist der Meinung, dass sogar Osteoporose entgegengewirkt werden kann, wenn man auf die Bedürfnisse des Körpers hört und einmal pro Monat eine kleine Pause einlegt.
Und dann können diese Tage zu der kraftvollsten Zeit werden. Wenn wir uns Zeit nehmen, uns mit uns selbst zu beschäftigen. Uns etwas Gutes zu tun. Uns den Rückzug und die Ruhe bewusst zu gönnen.

Mich verblüfft auch immer wieder, wie sehr sich die weiblichen Zyklen einander angleichen, wenn man längere Zeit mit anderen Frauen zusammen wohnt oder eng zusammen arbeitet. Kennst du dieses Phänomen auch?

Heutzutage wird von uns Frauen verlangt, dass wir funktionieren, egal, an welcher Stelle in unserem Zyklus wir uns gerade befinden. Wir sollen genauso linear laufen, wie die Männer das tun. Dass das aber unserem natürlichen Gefühl widerspricht, konnte ich mir erst erklären, als ich das wundervolle Buch von Dr. Chrstiane Northrup mit dem Namen “Frauenkörper – Frauenweisheit” vor vielen Jahren gelesen habe. Sie geht sehr detailliert auf alle Abläufe im weiblichen Körper ein und erklärt sie aus einer ganzheitlichen Sichtweise.
Nach der Lektüre habe ich verstärkt darauf geachtet, wie sehr mein Zyklus mit dem Mond-Zyklus übereinstimmt. Und überraschenderweise haben die beiden sich immer mehr angeglichen, je mehr ich darauf geachtet habe. Es scheint, dass die innere Ausrichtung und der Wunsch nach dem natürlichen Rhythmus schon viel ausrichten können, diesen wieder anzugleichen.

Wie fühlst du dich während der Blutung? Spürst du deine grosse innere Kraft?
Was tust du Gutes für dich während dieser Zeit?

Mein Testergebnis

Ich muss sagen, ich bin komplett überzeugt! Zusammen mit meiner Unterwäsche von Thinx habe ich nun endlich eine Kombination gefunden, die in mein nachhaltiges Leben passt. Ganz ohne Müll geht es nicht, denn ich komme mit der Mentruationstasse leider nicht zurecht.

Mir gefällt die nachhaltige Verpackung aus 100% Naturpapier. Das Papier ist zusätzlich FSC- zertifiziert. Die einzelnen Tampons sind in einen 100% recyclebaren Kunststoff (Polypropylen) eingehüllt. Dieser lässt sich leicht öffnen. Der Kunststoff ist BPA-frei und enthält keine Weichmacher. Juno & Me weist aber darauf hin, dass sie daran arbeiten, dass auch die Tamponfolie komplett biologisch abbaubar wird.

Die Tampons gibt es in 3 Größen. Deine Box kannst du dir so zusammenstellen, wie es passend für deine Tage ist. Jede Box enthält 18 Stück und kostet 6,95 EUR. Ein guter Preis für Bio-Tampons, die in Deutschland hergestellt werden!

Du kannst entweder eine Probierbox bestellen oder eine regelmäßige Lieferung auswählen. So musst du dir nie mehr Gedanken darum machen, ob du genügend Tampons vorrätig hast, wenn es wieder los geht.

Der Versand der Box ist sogar kostenlos und es passen in jeden Versandkarton 2 Boxen rein. Und da Juno & Me an die Umwelt denkt, werden immer zwei Boxen gleichzeitig verschickt. Der Rhythmus ergibt sich aus der Länge deiner Menstruation. Blutest du max. 3 Tage, erhältst du alle 4 Monate 2 Boxen Nachschub. Dauert deine Blutung länger, bekommst du deine Lieferung alle 2 Monate.

Hilfe für Mädchen in Ruanda

Und weil dieses junge Unternehmen wirklich ganzheitlich an die Sache rangeht, unterstützt du mit jedem Kauf jeder Box automatisch noch ein Mädchen in Ruanda. Dieses bekommt einen Monatsvorrat an biologisch abbaubaren Binden, damit sie während ihrer Tage die Welt erobern kann.

Ich finde, dass das ein wirklich nachhaltiges und durchdachtes Produkt ist und ich bedanke mich für euren Einsatz und die Möglichkeit, es zu testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.